I'm singing my song

02. September 2009

Huhu. Ja, ich weis, ich habe mich mal wieder lange nicht gemeldet, aber im Moment geht alles drunter und drüber. Habe meine Einschreibeunterlagen nach Trier versendet, jetzt habe ich aber ein noch größeres Problem. Die Wohnungssuche. Und zwar gibt es um diese Zeit in Trier einfach keine Wohnungen/Zimmer/WGs was auch immer mehr, und wenn sind sie viel zu weit weg von der Uni oder viel zu teuer. Was mache ich denn nun? Habe gehört, dass letztes Jahr ein paar Leute in der Uniturnhalle gepennt haben, weil sie keine Unterkunft hatten. Irgendwie werde ich nervös. Das wird noch ein ganzes Stück Arbeit, vielleicht fahre ich auch einfach mal nach Trier und schaue mich vor Ort um, ob das was bringt ist natürlich auch fraglich. Und es ist eigentlich auch zu weit weg um auf gut Glück dahin zu fahren. In einem Monat müsste ich schon dort sein, die Einführungswoche beginnt am 15. Oktober oder so, auf jeden Fall ist es nicht mehr lange bis dahin.

Und nun? Jetzt wird es wieder Herbst, und meine Stimmung passt sich total an. Ich möchte SONNE haben, möchte draußen in kurzer Hose rumlaufen können, schwimmen gehen, eine Wasserschlacht machen, durch die Gegend hüpfen, mit Freunden lachen.. ich möchte so vieles, aber im Moment ist alles so furchtbar kompliziert. Muss auch die ganze Woche über arbeiten, was - natürlich - nicht zur Steigerung meiner Laune beiträgt.

Naja, was soll das rumgeheule, man kann ja eh nichts ändern. Ich habe es für heute aufgeben nach Wohnungen zu suchen, aber morgen gehts weiter! Wünscht mir Glück.

 

Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten. Letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.

 

2.9.09 18:16


Werbung


27. September 2009

Es ist Herbst!

 Vorbei mit schönen Grillabenden, abends draußen im Extrablatt sitzen und Cocktails trinken, im Stadtwald picknicken, im Pool schwimmen gehen, einfach draußen liegen und sich bäunen lassen.

Im Moment scheint die Sonne, und das macht mich wahnsinnig glücklich, ohne Sonne ist einfach alles grau und trist. Aber man sieht schon die bunten Blätter, die von den Bäumen gefallen sind, auf dem Boden liegen. Ich möchte rausgehen, eine Blätterschlacht machen, kreischen und mich einfach wieder wie ein Kind benehmen.

Aber alle finden es peinlich, wenn man als 19-Jährige so kindische Sachen tut. Doch wer sagt mir eigentlich, dass man kein Kind mehr sein darf, wenn man älter wird? Wer kommt auf so eine schwachsinnige Idee, dass man sich immer erwachsen verhalten muss, so spießig. Wer will das schon?

Childhood is not from birth to a certain age

and at a certain age
The child is grown,

and puts away childish things.
Childhood is the kingdom where nobody dies.

Achja, heute ist Bundestagswahl! Wer nicht wählen geht, stinkt! xD

27.9.09 13:11


29. September 2009

Die Bundestagswahl 2009 ist gelaufen. Deutschland hatte die Möglichkeit, sich nicht nur zwischen Pest und Cholera zu entscheiden, sondern sogar die Chance, Bürgerrechte und eine saubere Umwelt in den Mittelpunkt zu stellen. Mehr Menschen als in allen bisherigen Wahlen haben sich auch dafür entschieden, aber es war im Gesamtergebnis trotzdem nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die buchstäbliche Wahl zwischen Pest und Cholera sorgt für eine Koalition aus beiden.

Dabei wird schwarz-gelb absolut nichts tun, was meine Interessen vertritt. Stattdessen stehen Atomkraft, Studiengebühren und vor allem der Überwachungsstaat groß auf dem Plan. Die Spalte zwischen den jüngeren Generationen und der Oberschicht wird immer größer, aber dennoch ist der Wandel leider noch in weiter Ferne. Mindestens vier Jahre müssen wir jetzt mit den Folgen leben.

Ich bin erschüttert darüber, wie wenig die Themen Bürgerrechte, Urheberrechte und Datenschutz überhaupt am Wahlergebnis ausgemacht haben. Die Masse da draußen schert sich nicht um das Wohl der Allgemeinheit, nein, die Reichen müssen noch reicher werden und wir dürfen noch mehr zahlen (siehe Studiengebühren). Unverständlich bleibt für mich nur, wie auch so viele junge Menschen noch für CDU und FDP stimmen konnten…

29.9.09 17:18






Lieblingslied *-*

Freak{s} online

So wie ein Kind dem Ufer Blind und taub den Rücken kehrt, Und jeder Pulsschlag eine Rückkehr an das alte Land verwehrt, So sind es nicht die Wogen Die an meiner Brust zerbrechen, Es sind Rufe, kalte Nadeln Die im Herzen stechen.. Samsas Traum - Liebeslied

Navi, logo?

Start. Zeit. Buch. Kontakt. Heldin. Müll. Alles.

Tralala.

Boing. :D

»created»design»host
Gratis bloggen bei
myblog.de